Was ist der Unterschied zwischen PDF-Dokumenten und einem e-Paper?

In einer Zeit wo das Internet immer mehr an Bedeutung gewinnt, haben sich e-paper bereits erfolgreich etabliert. Sie bieten dir tolle und vielseitige Möglichkeiten zum Beispiel um ein eigenes Online Magazin problemlos zu erstellen.Bereits jetzt werden e-Paper von vielen Unternehmen genutzt und erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit. Das liegt zum einen an der meist ansprechenden und hochwertigen Verarbeitung und zum anderen an der schnellen Verbreitung durch das Internet. Du hast jederzeit und an jedem Ort die Möglichkeit mit deinem Notebook, deinem Smartphone oder deinem Tablet darauf zuzugreifen. Ob in der Mittagspause oder nach der Uni, die elektronischen Magazine sind immer zugänglich. Mittlerweile gibt es unzählige Anbieter am Markt, welche dich bei dem erstellen eines eigenen e-Paper unterstürzen. Diese wollen dich mit verschiedenen Features und Funktionen überzeugen. Auch wenn diese Programme grundsätzlich dasselbe bieten, gibt es wie überall viele Unterschiede, was die Bedienbarkeit und den Nutzen betrifft.

Der größte Unterschied dieser beiden Dokumente liegt wohl in der Ladezeit. Umso größer ein PDF-Dokument ist desto länger dauert es dieses zu öffnen. Diese langen Ladezeiten entfallen bei einem elektronischen Magazin oder einer elektronischen Zeitung. Das bietet einen großen Vorteil, da du auch wenn du nur wenig Zeit hast schnell noch einmal in deiner Lieblingszeitung schmökern kannst ohne das dich ewige Ladezeiten aufhalten. Ein weiterer Unterschied liegt in der Darstellung. Meist wirken PDF-Dokumente leblos und nur wenig ansprechend. Ihnen fehlt es an medialen Einsatz. Gerade bei langen Dokumenten geht dadurch häufig die Aufmerksamkeit verloren. Zudem können besonders wichtige Aspekte nur schwer heraus gefiltert werden. Anders ist es bei einem elektronischen Magazin. Dieses ist multimedial und wirkt dadurch lebendig und ansprechend. Es bietet eine völlig neue Möglichkeit Dokumente zu gestalten und zu verarbeiten. Allein durch die Möglichkeit umzublättern bleibt das Magazin spannend und übersichtlich. Wichtige Aspekte können hervorgehoben werden und sind somit einfach zu finden.

Welchen Nutzen bieten elektronische Zeitschriften?
Die Einsatzmöglichkeiten für diese Dokumente sind fast grenzenlos. Sie sind nicht nur für Unternehmer geeignet, sondern sprechen eine bereite Zielgruppe an. Wenn du zum Beispiel eine Zusammenfassung von einem umfangreichen Vortrag erstellen möchtest, welche du später an deine Kollegen schicken willst so bietet dir ein e-Paper eine hervorragende Möglichkeit. Du kannst dieses ansprechend gestalten, sodass die Leser bis zum Schluss gefesselt und aufmerksam lesen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass du ein eigenes online Magazin oder eine eigene online Zeitung veröffentlichen möchtest. Du hast die Möglichkeit dich in diesem Bereich auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln. Durch die einfache Bedienbarkeit der meisten Programme kannst du mit wenigen Vorkenntnissen ein professionelles Ergebnis erzielen. So kannst du bereits mit einem geringen Kosten- und Zeitaufwand feststellen, ob deine Zeitung oder dein Magazin am Markt gefragt sind und Abnehmer finden. Damit hältst du das Risiko für dich gering. Falls du keine Abnehmer findest, kannst du deine Themenwahl oder dein Layout einfach noch einmal überdenken und ohne große Verluste einen neuen Versuch starten. Natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten zum Einsatz von elektronischen Zeitungen diese Beispiele stellen nur eine kleine Auswahl dar.

Wie funktioniert die Erstellung eines e-Paper?
Grundsätzlich funktioniert die Erstellung zunächst bei allen Anbietern gleich. Du verfasst deine Artikel, speicherst diese in einem PDF-Dokument und lädst diese anschließend bei dem gewünschten Anbieter hoch. Anschließend kannst du dort deine elektronische Zeitung nach deinen Wünschen und Geschmack gestalten. Lebendig wird dein e-Paper an dieser Stelle durch Markierungen, Links oder eingefügte Videos und Grafiken. Dadurch “lebt” dein Magazin und wird voraussichtlich die Leser fesseln. Je nach deinem gewählten Anbieter zur Erstellung des e-Paper kannst du nun noch verschiedene Funktionen nutzen, um deinem Magazin deine ganz individuelle Note zu geben. So bieten einige Anbieter zum Beispiel die Möglichkeit dein eigenes Firmenlogo oder dein persönliches Hintergrundbild zu etablieren. Mit so etwas verleihst du deiner elektronischen Zeitung eine unverwechselbare Note und erhöhst den Wiedererkennungswert bei den Lesern.

Welche Features sind nützlich?
Unzählige Anbieter bieten dir auch unzählige Funktionen. Welche du davon benötigst und welche eher eine “Spielerei” sind richtet sich nach dem Ziel deines e-Paper. Bei der Vielzahl der angebotenen Funktionen kannst du dir gut einen Überblick verschaffen, indem du dich auf den Seiten der einzelnen Anbieter informierst. Meist ist dort eine kurze und knappe Übersicht der Leistungen zu finden. Einige nützliche Features sind zum Beispiel die Möglichkeit einer zentralen Verwaltung deiner Inhalte unabhängig von einer Plattform, ein optimiertes und verbreitetes Ausgabeformat, die Möglichkeit Google Analytics oder eigene Tracking-Codes zu integrieren und die Kontrolle über deine Dokumente. Dadurch kannst du entscheiden, für wen deine Magazine sichtbar sind und wer sie herunterladen darf. Solche Funktionen schützen dich davor, dass deine Dokumente von unbefugten Personen eingesehen und weiter verbreitet werden. Die eben genannten Möglichkeiten stellen nur eine kleine Auswahl von den vielzähligen Funktionen der einzelnen Anbieter dar. Das Gesamtangebot umfasst noch wesentlich mehr.

Dein e-Paper als App
Doch nicht nur per Mail auf verschiedenen Plattformen oder deinem eigenen virtuellen Kiosk kannst du dein elektronisches Magazin veröffentlichen und verbreiten, sondern auch per App. Durch deine eigene App hast du die Möglichkeit eine Vielzahl an Lesern zu erreichen und dir bereits innerhalb kürzester Zeit einen großen Kundenstamm aufzubauen. Die Vorteile der App liegen klar darin, dass du neue Inhalte immer sofort zur Verfügung stellen kannst, zudem kannst du deine Leser per Push-Nachricht sofort informieren wenn die neuste Ausgabe deiner Zeitung oder deines Magazins zur Verfügung steht. Dadurch ist eine hohe Frequenz für dein e-Paper möglich. Besonders gut ist die App durch eine “Offline-Funktion”. Das heißt, du kannst auf deine Zeitungen auch ohne eine Internetverbindung zugreifen. Auch bei den Apps unterscheiden sich die Funktionen und Preise der einzelnen Anbieter. Auch hierüber findest du auf den Seiten der Anbieter Information und kannst das passende Produkt für deinen Bedarf heraussuchen.

Das Wichtigste zusammengefasst:
Das e-Paper wird die herkömmliche Zeitung immer mehr ablösen. Wo früher noch zu einem Kaffee eine Zeitung gelesen wurde, haben nur das Tablet und das Smartphone den Platz eingenommen. Auf diesen während der Pause noch einmal in dem eigenen Lieblingsmagazin zu lesen ist praktisch. Durch die kurzen Ladezeiten kann die elektronische Zeitung jederzeit schnell aufgerufen und genauso schnell wieder geschlossen werden. Durch die unzähligen Einsatzmöglichkeiten eignet sich das e-Paper für Unternehmen und Privatpersonen gleichermaßen. Die einfache Bedienbarkeit zum Erstellen eines elektronischem Magazins ermöglichen jeden bei Interesse sich in dieses Aufgabengebiet einzuarbeiten.

Fazit:
Die elektronischen Zeitungen bieten die eine hervorragende Möglichkeit deine herkömmlichen und starren PDF-Dokumente lebendig und ansprechend zu gestalten. Ob zur Zusammenfassung eines Vortrages welcher mit Videos und Grafiken anschaulich gestaltet werden soll oder für ein eigenes Magazin oder eine eigene Zeitung die Einsatzmöglichkeiten sind fast grenzenlos. Aus den unzähligen Anbietern kannst du den passenden für deine Idee heraussuchen und deine elektronische Zeitung nach Belieben gestalten. Anschließend ist eine Verbreitung auf verschiedenen Plattformen oder mit deiner eigenen App möglich. Auch die kurzen Ladezeiten überzeugen und sprechen für das e-Paper. Du hast die Möglichkeit bereits mit einem geringen Kosten- und Zeitaufwand dein eigenes online Magazin zu veröffentlichen. So bietet dir die elektronische Zeitung deine Fähigkeiten als Verleger mit einem geringen Risiko zu testen. Eine tolle Möglichkeit um, dein eigenes Unternehmen in diesem Bereich aufzubauen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>